Wir über uns

NABU-Stützpunkt Hohbergsee

Der Hohbergsee entstand im Jahre 1897 am Rande von Lahr, da an dieser Stelle Erde für die Herstellung von Backsteinen für die Kasernenbauten ausgehoben wurde. Da der "Fischerknab" schon damals ein beliebtes Ausflugsziel war und ein See eine zusätzliche Attraktion versprach, regte sich Interesse an der Errichtung einer Gaststätte. Ein dort entstandenes Hotel wurde 1945 von Bomben getroffen. Mathias Beck errichtete auf dem Platz des ehemaligen Bootshauses eine Gaststätte, die ab 1967 von Hilde Beck weiter betrieben wurde.1999 endete die gastronomische Ära des Hohbergsees. 1995 erwarb der Nabu-Lahr einen Teil des Seeareals, um es als Naturdenkmal dem Amphibienschutz zu widmen. Seit den 1970er Jahren hatten die Naturschützer den dort wandernden Amphibien schon helfend "unter die Arme gegriffen". Seit den 1990er Jahren erleichterte eine Dauerleiteinrichtung ihre Arbeit sehr. Ein wichtiger Punkt in der kommenden Zeit ist es, den See vor gänzlicher Verschlammung zu bewahren, so dass der Artenreichtum erhalten bleibt. 

Nationales Naturerbe Langenhard

Gemeinsam Natur beobachten und schützen
Gemeinsam Natur beobachten und schützen

Im Jahre 2012 wurde das rund 109 Hektar große Militärübungsgelände Langenhard der NABU-Bundesstiftung "Nationales Naturerbe" übergeben. Die Übertragung der Flächen ist an naturschutzfachliche Bewirtschaftungsaufgaben gebunden. Walter Caroli und Udo Baum kämpften viele Jahre für die Durchsetzung dieses Vorhaben. Beide hatten schon lange Jahre die Idee, dieses Gebiet für alle Zeiten für Natur und Erholung zu sichern. ... (mehr)

Was wir tun

 

Der NABU setzt sich auf vielfältige Weise für die Natur ein. Zu unserer Arbeit gehören praktische Maßnahmen wie Landschaftspflege genauso dazu wie zu Vorträgen einladen oder gemeinsam auf Exkursionen die Natur kennen lernen.

Haben Sie Lust bei uns mitzumachen? Dann werfen Sie doch einen Blick in unser Jahresprogramm

 

Aktuelles

 

Aktuelle Termine 2020

 

   

Februar 2020

 

17.02. (Mo) 

Majas Wilde Schwestern

Wer hat je von Furchenbienen, Pelzbienen, Woll- oder Zottelbienen gehört? Diese Wildbienen liefern keinen Honig. Doch sind sie für unser Wohlergehen unverzichtbar, denn sie sorgen gemeinsam mit der Honigbiene für die Bestäubung unserer Kulturpflanzen. Ohne sie gibt es kein Obst, wir sind also gut beraten, den heute stark bedrohten Bienen zu helfen. Der Vortrag berichtet über das spannende Leben der Wildbienen, erklärt ihre massive Bestandsbedrohung und zeigt Wege zu ihrem Schutz auf.

Treffpunkt: Hammerschmiede Lahr-Reichenbach

Zeit: 19.00 Uhr (ca. 2 Stunden)

Referent Martin Klatt

 

In Zusammenarbeit mit dem Schwarzwaldverein Lahr.

 

Februar/ März 2020

 

Abendspaziergang rund um den Hohbergsee - unterwegs mit Eimer und Taschenlampe

Im Februar/ März helfen wir den Amphibien rund um den Hohbergsee sicher zu ihrem Laichgewässer zu kommen. Wer Lust hat, bei dem Abendspaziergang die Amphibien kennenzulernen und sie sicher über die Straße tragen, der darf sich gerne melden.

 

Treffpunkt: NABU-Stützpunkt, Schillingsweg 2/13 Lahr, ca. 18.30 Uhr

 

Kontakt: Tanja Frey, tanja.frey@gmail.com

 

März 2020

 

07.03. (Sa) 

Bau von Vogelnistkästen

Bei dieser Bastelaktion werden Vogelnistkästen selbst zusammengebaut. Die Starenkästen können für den Materialpreis auch mit nach Hause genommen werden

 

Treffpunkt: NABU-Stützpunkt, Schillingsweg 2/13 Lahr

Leitung: Bernd Ihle

 

11.03. (Mi) 

Die Turteltaube - Vogel des Jahres 2020

Die Turteltaube ist ein Symbol für die Liebe, ihre Lebensbedingungen sind aber wenig romantisch. Seit 1980 haben wir fast 90 Prozent dieser Art verloren. Früher hat man das markante Gurren der Turteltaube an jedem Dorfrand oder Flussufer gehört, denn Wildkräutersamen an Feldwegen und Feldfrüchte aus Zwischensaaten boten ausreichend Nahrung. Wildkräuter wollen Landwirte aber nicht auf ihren Feldern haben. Erschwerend kommt die Vogeljagd im Mittelmeerraum hinzu, bei der jährlich mehr als 1,4 Milliarden Vögel geschossen werden. Dadurch ist die Art der Turteltaube akut gefährdet.

 

Ort: Volkshochschule Lahr, 19.00 Uhr

Referent: Helmut Opitz

Kosten: 4 Euro, für NABU-Mitglieder 2 Euro

 

12.03. (Do) 

NABU-Aktiven-Treff

Unser 2-monatlicher Aktiventreff.

 

Treffpunkt: NABU-Stützpunkt, Schillingsweg 2/13 Lahr

Zeit: 20.00 Uhr

 

14.03. (Sa) 

Kontrolle der Fledermauskästen im Stadtpark

Der Winter ist vorüber, die Fledermäuse sind aus ihren Winterquartieren zurückgekehrt. Aber wie viele sind es? Wer es wissen möchte, kann vorbeischauen.

 

Treffpunkt: Eingang des Stadtparks, 10.00 Uhr

Führung: Bernd Ihle

 

28.03. (Sa) 

Kräutertreff "Sanft entgiften mit Wildkräutern im Frühjahr"

Rund um das Thema "Entgiften" betrachten wir unsere Wegbegleiter. Ich lade Sie herzlich ein, mit mir in die Natur zu gehen und mit offenen Augen, Ohren und Herzen, die Vielfalt unserer Wild- und Heilkräuter zu erkunden. Wer seinen Körper zur Befreiung von Schlacken unterstützen und seine Zellen mit grüner lebendiger Nahrung bereichern möchte, kommt einfach mit. Die gesammelten Kräuter werden anschließend zu einem Vital-Pesto verarbeitet.

 

Treffpunkt: NABU-Stützpunkt, Schillingsweg 2/13 Lahr

15.00 - 18.00 Uhr

Führung: Sabine Schiff,

www.tausendmalschoener.info

Besonderheiten: wetterfeste Kleidung, Schraubglas, Messer und Brettchen

 

 

Nähere Informationen zu den Veranstaltungen sowie weitere Termine entnehmen Sie der Sparte "Termine/Jahresprogramm