Willkommen beim NABU Lahr

Für Mensch,Tier und Natur

Der Naturschutzbund Deutschland e.V. - NABU - möchte Menschen dafür begeistern, sich durch gemeinschaftliches Handeln für die Natur einzusetzen. Wir wollen, dass auch kommende Generationen eine Erde vorfinden, die lebenswert ist, die über eine große Vielfalt an Lebensräumen und Arten, sowie über gute Luft, sauberes Wasser, gesunde Böden und ein Höchstmaß an endlichen Ressourcen verfügt.

Im Jahr 2014 konnte die Ortsgruppe Lahr ihr 40 jähriges Jubiläum feiern. Stolz konnten wir auf die Arbeit der vergangenen Jahrzehnte zurückblicken und hoffen auch in der Zukunft unseren Beitrag zur Erhaltung der Natur leisten zu können.

Aktuelles

Spende für den NABU Lahr

Durch die Weihnachtstombola der Tierarztpraxis von Elke Welberts in Lahr durften wir zu Beginn der Woche eine Spende entgegennehmen. Diese wird unserer Amphibiengruppe sowie der Gruppe der Schleiereulen zugute kommen. 

Wir bedanken uns ganz herzlich für diese Spende! 

 

Bild: v.l. Tanja Frey, Rudi Duschka (beide NABU) und Tierärztin Elke Welberts

 

Gut besuchter Neujahrshock

Am Mittwoch, 15. Januar kamen wir zum Neujahrshock am Hohbergsee zusammen. In geselliger Runde haben wir mit einem Gläschen Sekt angestoßen und freuen uns nun auf das neue Arbeitsjahr 2020! Es hat uns gefreut, dass so viele Mitglieder gekommen sind!

Pflanzaktion von NABU Lahr und Clever fit-Studio Lahr

Beim Clever fit-Studio Lahr hatte man die Idee, etwas für die Natur zu tun, und wendete sich diesbezüglich an den NABU Lahr. Die Verantwortlichen des NABU schlugen vor, auf dem Gelände am Hohbergsee einen Baum zu pflanzen. Die Wahl fiel auf die Elsbeere, einen langsam wachsenden Baum mit edlem Holz und einem großen Nutzen für die Natur. Elsbeerblüten ziehen viele Insekten an und sind eine bedeutende Bienenweide. Die Früchte bieten im Herbst den bei uns überwinternden Vögeln Nahrung. Gerne war das Clever-Fit-Studio bereit, einen solchen Baum mit ihrer Spende zu finanzieren. So traf man sich am Hohbergsee, um gemeinsam ein prächtiges Exemplar zu pflanzen. Nach getaner Arbeit zeigte sich Sabrina Ebler vom Clever fit-Studio Lahr, die diese Aktion ins Leben gerufen hatte, glücklich über das Ergebnis: „Wir wollten in einer Zeit, in der  viel über Natur und Umwelt geredet wird, aktiv etwas tun. Mit dem Sponsoring dieses Baumes, der hoffentlich über lange Zeit die Natur am Hohbergsee bereichern wird, ist dies wunderbar gelungen.“ Udo Baum, der 1. Vorsitzende des NABU Lahr, bedankte sich bei den Vertretern des Clever fit-Studios Lahr herzlich für die Spende. „Sie haben etwas Gutes für Insekten und Vögel getan, deren Nahrungsgrundlage immer mehr schwindet!“

Udo Baum und Wolfgang Bahr vom NABU Lahr freuen sich über den vom Clever fit-Studio Lahr gesponserten Baum, der gemeinsam mit Saimir Kortoci, Sabrina Ebler und Murat Keles gepflanzt wurde.

Neujahrshock auf den 15. Januar verschoben!

NABU-Neujahrshock verlegt auf den 15. Januar ‼️

Der Fehlerteufel hat sich in unserem Jahresprogramm eingeschlichen. Unser Neujahrshock findet nicht am kommenden Freitag, sondern am Mittwoch, 15. Januar um 20.00 Uhr am Hohbergsee statt.

 

Wir bitten diesen Fehler zu entschuldigen!

Wir wünschen frohe Festtage und einen guten Rutsch!

 

Unser NABU-Weihnachtshock war gesellig und gemütlich. Es war ein rundum gelungener Jahresabschluss 2019! Nun freuen wir uns auf das neue Jahr mit spannenden Aktionen!

Uhu-Präsentation von Luca Schmutz

Am vergangenen Mittwoch hat Luca Schmutz im Rahmen unseres Aktiventreffs am Hohbergsee einen Vortrag zum Uhu gehalten. Bei rund 20 Teilnehmern referierte er u.a. darüber, wie der Uhu im Ernet lebt und wo er eigentlich jagt: größtenteils im Stadtgebiet.

Nur warum jagt der Uhu in Siedlungsgebieten? In solchen bebauten Gebieten findet der Uhu ein größeres Nahrungsangebot als in landwirtschaftlich genutzten Gebieten. Bspw. ist der Mais in Monaten wie Juni oder Juli zu hoch, dass er dort nicht mehr jagen kann. Und da der Uhu bis zu 5 Jungtiere bekommen kann, ist er über 6-8 Monate von enormen Beutemengen abhängig. Besonders gerne fressen Uhus Stadt- und Ringeltauben oder Krähen.

Bei aller Anpassung an die Gegebenheiten durch menschliche Veränderungen in der Natur erklärte Luca, dass sich die Bestände der Uhus in den vergangenen Jahren in Lahr und in ganz Deutschland erholt haben.

Aktiventreff mit Uhu-Präsentation

Ganz herzlich möchten wir zu unserem Aktiventreff am kommenden Mittwoch, 13. November um 20 Uhr am Hohbergsee einladen. Programmhighlight ist eine Präsentation von Luca über den Uhu. Wir freuen uns über Euer Kommen!

 

NABU Lahr feiert gut besuchtes Herbstfest

Am Sonntag, den 29. September feierte der NABU Lahr sein diesjähriges Herbstfest. Anfangs gab es Glück mit dem Wetter, sodass viele Besucher, darunter auch zahlreiche Familien, zum Herbstfest am Hohbergsee kamen. Für jeden war etwas dabei. So malten und bastelten die Kinder direkt am See, während andere Besucher in geselliger und gemütlicher Atmosphäre den Nachmittag bei Kaffee und selbst gebackenem Kuchen unter den Pavillons verbrachten. Die verschieden Sitzmöglichkeiten auf dem gesamten Gelände luden förmlich zum Verweilen ein. Die passend zum Motto aufgestellte Pilzausstellung stieß ebenso auf großes Interesse. Dabei wurden die Pilze bei einer Wanderung morgens erst gesammelt und waren somit frisch für die Ausstellung bereit gelegt worden.

 

Programmhighlight waren die vom Vorsitzenden Udo Baum und den Vorstandsmitgliedern Dr. Walter Caroli und Wolfgang Bahr durchgeführten Ehrungen für langjährige Mitgliedschaften. Bahr selbst wurde für sein überaus großes Engagement in nun 30 Jahren NABU Lahr ebenfalls geehrt. Es war ein rundum gelungener Nachmittag für den NABU Lahr!

Aus aktuellem Anlass: Pressemitteilung und  Einladung zum Naturschutzprojekt des NABU auf dem Langenhard


Am Hohbergsee ist ´was los

Wer schaut denn da aus der Gießkanne? Der Grasfrosch fühlt sich wohl an unserem Stützpunkt, da er mit unserem Hohbergsee ein feucht nasses Zuhause vorfindet. Er gehört zu einer unserer häufigsten Amphibienarten in Deutschland. Weitere Infos gibt es auf dem Arten-Portrait unter: https://www.nabu.de/tiere-und-pflanzen/amphibien-und-reptilien/amphibien/artenportraets/10689.html

"Wir müssen an einem Strang ziehen"

Fridays For Future hatte den NABU zu seiner samstäglichen Demonstration eingeladen. So hielt Wolfgang Bahr, der 2. Vorsitzende des  NABU Lahr, auf dem Rathausplatz eine Rede vor rund 150 Demonstranten. Die Ortsgruppe Lahr von Fridays for Future hatte dieses Mal die Demo an einem Samstag angesetzt, um zu zeigen, dass es den Schülerinnen und Schülern eben nicht um das Schule schwänzen geht , sondern wirklich um den Klimawandel. Dennoch hielt Wolfgang Bahr es für die richtige Entscheidung, dass die Schüler und Schülerinnen in den vergangenen Monaten während der Schulzeit auf die Straße gegangen waren. „Ansonsten hättet ihr niemals so eine Aufmerksamkeit in der Politik erhalten“, so Bahr.  Der NABU-Vertreter verdeutlichte den Demonstranten, dass der Klimaschutz eine gemeinsame Sache sei und alle Naturschutz- und Umweltorganisationen an einem Strang ziehen müssten, um ein rasches und deutliches Handeln der Politik zu erreichen. „Das Klimaschutzabkommen von Paris muss konsequent umgesetzt werden!“ war die klare und eindeutige Forderung von Wolfgang Bahr im Namen des NABU. Außerdem zeigte Bahr auf, dass Kreuzfahrtindustrie und Flugreisen in steigendem Maße durch ihren CO²-Ausstoß zur Klimaerwärmung beitragen würden. Darauf habe der NABU besonders hingewiesen. „Regelungen für diese Bereiche müssen in staatliche Abkommen aufgenommen werden“, war seine eindeutige Aufforderung an die Politiker.

Wolfgang Bahr sprach auch den Einsatz des NABU Lahr für den Klimaschutz vor Ort an. Es sei erfreulich, dass der Gemeinderat in einer seiner letzten Sitzungen viele gute Projekte für den Klimaschutz beschlossen habe. „Nun müssen aber Jahr für Jahr auch die notwendigen finanziellen Mittel zur Umsetzung bereitgestellt  werden. Darauf werden wir vom NABU besonders achten!“ Zum Ende seiner Rede bekundete Wolfgang Bahr den Demonstranten den Respekt des NABU für ihren Einsatz und appellierte noch einmal an das gemeinsame Handeln für eine sauberere Umwelt und eine nachhaltigere Lebensweise.

 

Nachwuchs der Steinkäuze wurde beringt

Steinkäuze sind eine seltene Eulenart in Deutschland geworden. Die Steinkauzgruppe NABU Lahr betreut dabei circa 115 Niströhren in den Streuobstwiesen westlich von Lahr zwischen Wittenweier und Altenheim, um den Bestand zu halten oder gar zu vergrößern. In den vergangenen Wochen wurden die jungen Steinkäuze (14-17 Tage) jetzt beringt. 

 

So werden die Ringdaten, aus denen Art und Individuum hervorgehen, zusammen mit Datum und genauer Ortsbezeichnung an die Vogelwarte Radolfzell übermittelt. Ein Wiederfund gibt dann unter anderem Auskunft über Herkunft, Alter oder Migrationsverhalten. Nachdem der Nachwuchs nun beringt wurde, folgt ab September der nächste Arbeitseinsatz. Denn dann werden sämtliche Röhren gereinigt, auf Schäden überprüft und gegebenenfalls repariert, bzw. durch neue ersetzt. Diese werden größtenteils selbst gebaut.

So sind die Behausungen für die Steinkäuze und andere an Höhlen interessierte Bewohner wieder bezugsfertig für eine neue, hoffentlich erfolgreiche Brutsaison.

 

Beim Herbstfest am 29. September dreht sich alles um die faszinierende Welt der Pilze

Bei unserem diesjährigen Herbstfest am Sonntag, 29. September 2019 dreht sich alles um die faszinierende Welt der Pilze. Wir zeigen den Lebensraum der Pilze, stellen verschiedene Pilzarten vor und bieten einige kulinarische Pilz-Genüsse an. Stattfinden wird unser Herbstfest am NABU-Stützpunkt, Schillingsweg 2/13 ab 14 Uhr. Wir freuen uns auf Ihr Kommen!

Kinder bauen beim Kinderfest 99 Insektenhotels

Bei perfektem Sonnenschein war der NABU Lahr am Samstag, den 1. Juni mit einem Stand beim Lahrer Kinderfest vertreten. Die engagierten Helfer bastelten zusammen mit den Kindern 99 Insektenhotels. Generell war neben der Bastelaktion das Interesse groß. So sorgte nicht nur das schöne Sommerwetter für Freude, sondern ebenfalls die große Begeisterung der Kinder für Naturthemen.

SWR dreht am Hohbergsee und auf Langenhard

Der NABU Lahr freute sich dieser Tage über ganz besondere Gäste: Ein Filmteam des SWR kam zum Hohbergsee und zum Langenhard, um über unsere Schwalben zu berichten. Für die Sendung "natürlich!" (Ausstrahlung 14. Mai) wurde ein rund 8-minütiger Clip gedreht. Unser NABU-Schwalbenbeauftrager Rudi Apel erklärt dabei in der Sendung, was wir Gutes für die bedrohten Schwalben tun können. Die Sendung ist in der Mediathek des SWR zu sehen: https://swrmediathek.de/player.htm?show=9223e040-7640-11e9-a7ff-005056a12b4c

Es ist Frühling am Hohbergsee in Lahr!

Unsere ersten Impressionen sind in einer Bildershow zu sehen.

Big Veggie Party am 13. April in Lahr-Mietersheim

Freuen Sie sich auf klimafreundliches leckeres Büffet mit Musik von DJ Oli !

Die Big Veggie Party geht in die nächste Runde! Am Samstag, 13. April wollen wir mit Ihnen den Abend mit einem großen vegetarisch-veganen Büffet und musikalischer Begleitung von DJ Oli genießen. Lassen Sie sich von diesem vielfältigen Gourmetessen begeistern, denn leckeres Essen kann so gesund und klimafreundlich sein! Ab 18.30 Uhr öffnen die Türen im Bürgerhaus in Lahr-Mietersheim. Melden Sie sich bis zum 8. April entweder per Mail (lahr-ettenheim@proveg.com) oder telefonisch unter 07821 98 55 55 an. Wir freuen uns auf ein gemeinsames Veggie-Event mit Ihnen!

Am 18.05.18 besuchte uns Johannes Enssle auf der LGS. Es war ein tolles Erlebnis.

Auf der Landesgartenschau Lahr 2018 könnt ihr ein tolles #Schwalbenhausbewundern! Heute war unser #NABU-Landeschef Johannes Enssle zu Gast und hat sich das neue Zuhause für die #Sommerboten angeschaut. Rund um #Schwalben informieren euch vor Ort nicht nur NABU-Aktive, es gibt auch spannende Infotafeln und im Juni sind noch zwei Veranstaltungen geplant. Mehr Informationen gibt es hier: https://bit.ly/2IM4iWx

Rudi Apel, Schwalbenexperte des NABU Baden-Württemberg, berichtete Interessantes aus dem Leben der Schwalben. Der Vortrag war Teil der NABU-Aktion "Schwalbenfreundliches Haus" und will Menschen dazu ermuntern, diesen nützlichen Tieren eine "Heimat" zu bieten. Die Veranstaltung begleitete die Aktionen des NABU im Rahmen der Landesgartenschau.  Vielen Dank Rudi für den interessanten Abend.

Entschlammung Hohbergsee November/Dezember 2017

Die Turteltaube - Vogel des Jahres 2020

Foto: Manfred Dolpho/ NABU Bundesverband

Anfahrt zu unserem NABU-Stützpunkt "Hohbergsee"

Aktuelles

 

Aktuelle Termine 2020

 

Aufgrund der aktuellen Lage finden momentan keine Veranstaltungen statt!

 

   

 

 

März 2020

  

 

 

28.03. (Sa) 

Kräutertreff "Sanft entgiften mit Wildkräutern im Frühjahr"

Rund um das Thema "Entgiften" betrachten wir unsere Wegbegleiter. Ich lade Sie herzlich ein, mit mir in die Natur zu gehen und mit offenen Augen, Ohren und Herzen, die Vielfalt unserer Wild- und Heilkräuter zu erkunden. Wer seinen Körper zur Befreiung von Schlacken unterstützen und seine Zellen mit grüner lebendiger Nahrung bereichern möchte, kommt einfach mit. Die gesammelten Kräuter werden anschließend zu einem Vital-Pesto verarbeitet.

 

Treffpunkt: NABU-Stützpunkt, Schillingsweg 2/13 Lahr

15.00 - 18.00 Uhr

Führung: Sabine Schiff,

www.tausendmalschoener.info

Besonderheiten: wetterfeste Kleidung, Schraubglas, Messer und Brettchen

 

 

Nähere Informationen zu den Veranstaltungen sowie weitere Termine entnehmen Sie der Sparte "Termine/Jahresprogramm